90 Jahre Qualität am Bau

Die Rolf Cleven Bauunternehmung GmbH & Co. KG wurde im Jahr 1922 als Jakob Cleven Bauunternehmung von Maurermeister Jakob Cleven in Saeffelen gegründet. Der ursprüngliche Standort befand sich im Hinterhof des Wohnhauses der Eheleute Jakob und Agnes Cleven auf der Selfkantstraße 163 in Selfkant-Saeffelen.

Anfangs noch ohne große Gerätschaften und Fahrzeuge entwickelte sich das Unternehmen weiter und es wurden bald auch Aufträge in der weiteren Umgebung durchgeführt, als die ersten Fahrzeuge zum Transport von Mitarbeitern und Material genutzt werden konnten.

Im Jahr 1956 übernahm Jakobs Sohn Dipl.-Ing. Architekt Willi Cleven nach seinem Studium den Betrieb und führte das Unternehmen in zweiter Generation unter dem Namen Willi Cleven Bauunternehmung weiter. Auf Grund der gestiegenen Mitarbeiterzahl und des erhöhten Platzbedarfs wurde schließlich im Jahr 1965 ein Umzug notwendig. Hierzu wurden in Saeffelen, Am Steincleef 7, ein Wohnhaus mit angebautem Büro sowie eine Halle errichtet. Zudem wurde im Laufe der Jahre das Gelände durch Zukäufe vergrößert.

Nach über 37 Jahren übergab Willi den Betrieb im Jahr 1993 an seinen Sohn, Dipl.-Ing. Rolf Cleven (Bauingenieur). Seitdem firmiert das Unternehmen in dritter Generation unter dem Namen Rolf Cleven Bauunternehmung GmbH & Co. KG.

In den folgenden Jahren wurden die Gebäude erweitert und im Jahr 1997 ein neues, separates Bürogebäude errichtet. Durch die wiederum erhöhte Mitarbeiterzahl und den weiter gestiegenen Platzbedarf stieß jedoch auch das zweite Firmengelände an seine Grenzen. Aus diesem Grunde und in Vorbereitung auf eine Übergabe an die vierte Generation, Simon Cleven, M.Sc. (Bauingenieur), wurden eine Vergrößerung und folglich ein weiterer Umzug notwendig.

Um dem Gründungsstandort in Selfkant-Saeffelen treu bleiben zu können, wurden daher Gespräche mit der Gemeinde Selfkant geführt. Daraus resultierte im Jahr 2014 die Erschließung eines neuen Gewerbegebietes an der kurz vorher errichteten Rettungswache mit Feuerwehrgerätehaus in Saeffelen. Im April 2015 erfolgte der Baubeginn mit dem Spatenstich. Der Umzug in das neue Betriebsgebäude fand dann am 27.06.2016 statt.

Auf einer Fläche von ca. 10.000 qm wurden ein Bürogebäude mit ca. 600 qm Nutzfläche sowie verschiedene Nebengebäude, eine Maschinen- und Lagerhalle und eine Werkstatt errichtet. Das Bürogebäude wurde gänzlich nach den Richtlinien des Green Building Konzepts nach dem internationalen Standard „Leadership in Energy and Environment Design“ (LEED) zum Nachweis der Nachhaltigkeit und der ökologischen Bauweise konstruiert und errichtet.

Der neue Standort außerhalb des Ortskerns von Saeffelen ermöglicht durch die direkte Anbindung an die B 56n kurze Fahrzeiten zur Abdeckung eines großräumigen Einzugsgebietes über die Landkreise Heinsberg, Aachen, Stolberg, Düren, Köln, Bonn, Bergheim, Mönchengladbach, Neuss, Düsseldorf und Viersen bis ins benachbarte Ausland.

Die Vielzahl der Projekte wird mit einem erfahrenen Team aus über sechzig firmeneigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern abgewickelt, welche sich auf den handwerklichen, kaufmännischen und technischen Bereich verteilen. Diese werden unterstützt durch diverse ausgewählte Nachunternehmer, zu welchen langjährige Geschäftsbeziehungen bestehen, sowie durch einen großen und modernen Fuhrpark aus über 30 firmeneigenen Fahrzeugen und einer Vielzahl an verschiedensten Baumaschinen und Baugeräten.

Seit der Gründung im Jahr 1922 gehört die Ausbildung junger Fachkräfte zu den zentralen Aspekten des Unternehmens. So wurden bereits über 75 Maurer- und Betonbauer in ihrem Handwerk ausgebildet. Derzeit befinden sich sechs Mitarbeiter in der Ausbildung. Viele der ausgebildeten Mitarbeiter sind dem Betrieb treu geblieben und noch heute hier beschäftigt, teils sogar in führenden Positionen. Die Ausbildung von Mitarbeitern soll als zentraler Aspekt der Firmenideologie auch in Zukunft beibehalten werden, um auch weiterhin einen jungen und gut ausgebildeten Mitarbeiterstab zu gewährleisten.